News

Das Neueste von den RuWa Canoe Youngsters

Die RuWa Canoe Youngsters bei der DM 2019 in Brandenburg

Lohn der Mühen

Für zwei Jugendliche der RuWa Canoe Youngsters ist der Traum wahr geworden. Bei der Westdeutschen Meisterschaft im Juli in Duisburg qualifizierten sie sich für die Deutschen Kanu-Meisterschaften 2019 in Brandenburg. So vertraten die 13-jährige Lia und der ebenso alte Elias aus Dellwig die nordrhein-westfälischen Farben im Kanumehrkampf (KMK). Dazu absolvierten sie mehrere Zusatz-Wettkämpfe mit leichtathletischem Inhalt, aber natürlich auch 2 Kanurennen auf dem Wasser. Zum einen ein 100m-Sprint, gemessen durch Lichtschranken auf die Hundertstel-Sekunde und am vorletzten Tag noch ein 1.000m-Rennen. Dabei maßen sie sich jeweils mit den 35 besten Sportlern*innen ihrer Altersklasse aus der gesamten Republik. Als Draufgabe hatte der Trainer, Frank Goralski, die beiden am Abschlusstag auch noch für das 2.000m-Rennen gemeldet. Das Wasser des Beetzsee an der Havel schäumte, als die Sportler*innen im Pulk mit Dutzenden Konkurrenten*Innen das Rennen unter die Paddel nahmen.

Und das Fazit? Sowohl in den Einzelrennen wie auch dem gesamten Kanumehrkampf haben sich die RuWa Canoe Youngsters äußerst ehrenhaft geschlagen und gegen die Besten der gesamten Republik Plätze im guten Mittelfeld belegt. Mehr als nur ein „Achtungserfolg“ gerade mal 3 Jahre nach dem Start des Projektes „RuWa Canoe Youngsters“! Umso herzlicher war der Empfang der Sportskameraden*Innen bei der Rückkehr.

Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehen….

Voller Erfolg bei den Westdeutschen Meisterschaften 2019

Dieses Goethezitat gab die Richtung für die hervorragenden Leistungen der RuWa Canoe Youngsters bei der Westdeutschen Meisterschaft 2019 auf der Regattabahn in Duisburg-Wedau vor. In den Tagen vom 5.-7. Juli zogen die RCY zwischen 8 und 16 Jahren alle Register ihres mittlerweile beachtlichen Könnens. Vom Trainer Frank Goralski (und seinem Co Gösta Schleip) bestens vorbereitet, überraschten sie die Konkurrenten*innen der übrigen teilnehmenden Clubs aus NRW eins ums andere Mal. Ob es „nur“ das 100m-Zeitfahren im Rahmen des KMK war oder die Langstrecke über 5.000m, ein K1 oder das Königsboot mit 4 hungrigen Jungs, ganz egal…… das nächste Rennen war immer das wichtigste und wurde mit Können und Bravour absolviert. Auch, wenn es zum ganz großen Wurf (einem/-er Landesmeister*in) nicht gereicht hat, so wurde am Sonntagabend, nach 3 anstrengenden Tagen, doch ein Berg Medaillen und Pokale eingepackt und ins heimische Lager nach Essen verfrachtet. Eine großartige Ausbeute, die die verdiente Sommerpause nun umso mehr versüßt. Zudem haben sich 1 Sportler und 1 Sportlerin für die Deutschen Meisterschaften Ende August/Anfang September in Brandenburg qualifiziert! Alles in allem ist aber die wichtigste Botschaft: wir sind wieder da! Nach über 20 Jahren Stillstand haben die Canoe Youngsters wieder die ersten Medaillen und Pokale bei den Landesmeisterschaften NRW für RuWa Essen Dellwig geholt! Das Projekt ist auf dem richtigen Weg! Punkt! Ausrufezeichen! Weiter so!

Nur noch wenige Paddelschläge bis zum Saisonhöhepunkt

Canoe Youngsters auf gutem Weg

Wenngleich die zurückliegenden Regatten 2019 in Essen, Datteln, Hamm, Recklinghausen und Herdecke für die RuWa Canoe Youngsters schon höchst erfolgreich waren, so wartet doch das Highlight der Saison noch auf die jungen Sportler*innen. Die Westdeutsche Meisterschaft am Wochenende 6. und 7. Juli ist für alle kleinen und großen Canoe Youngsters das Ziel der Begierde. Seit dem vergangenen Winter sind sowohl das gesamte Training wie auch die absolvierten Regatten Teile des langen Weges hin zu diesem Ziel: Westdeutsche(-r) Meister*in! Dafür geben die RCY alles. Mit vollem Einsatz wird das Projekt angegangen und bis zum letzten Tag vorbereitet. Und je zahlreicher das Essener Publikum die Canoe Youngsters an der Regattastrecke in Duisburg-Wedau (bei freiem Eintritt an allen Tagen) unterstützt, umso größer sind die Erfolgschancen. Herrrreinspaziert!

(26. Juni 2019)

Saisonstart 2019 gelungen

RuWa Canoe Youngsters bezwingen den Baldeneysee (7. Mai 2019)

Die Siegerehrungen bis zur Altersklasse 12 wurden durch den mehrfachen Welt-, Europameister und Olympiasieger Max Rendschmidt vorgenommen. Er ließ sich nicht lange bitten, um sich mit den RCY gemeinsam ablichten zu lassen. Ein freundlicher und großartiger Sportler!

Bei zum Teil unfassbaren Wetterbedingungen zwischen Freitag und Sonntag mussten die jungen Athleten*innen auf's Wasser und ihr Können unter Beweis stellen. In den Schülerspielen und den Rennen der über 12-jährigen (längste Distanz der 15-/16-jährigen: 5.000m) bewiesen die RCY, dass sich die Arbeit über den Winter gelohnt hat. Die vorhandenen Lücken können sicher geschlossen werden!

Das Erreichen des Finales über 1.000m (AK12) war schon ein großer Erfolg, auch wenn in diesem Rennen die Trauben gegen die internationale Konkurrenz aus ganz Europa noch zu hoch hingen.

RCY-Springcamp 2019 war ein Erfolg

Neue Regattasaison kann nun getrost kommen

Fast alle drauf! Auf diesem Bild fehlt leider ein Canoe Youngster, der wegen einer Familienfeier das Camp einen Tag früher verlassen musste. Auch wenn generell noch ein paar andere RCY an der Teilnahme verhindert waren.... für die Teilnehmer*innen war das Springcamp ein Mega-Erfolg.

Der sportlichen Seite des Camps wurde ein hoher Stellenwert eingeräumt. Der Trainer gestaltete einen abwechslungsreichen Mix für jedermann/-frau, so dass am Abend die nötige Bettschwere gegeben war.

Auch die geistige Betätigung kam nicht zu kurz. Graue Zellen brauchen viel Futter, denn...."mens sana in corpore sano!"

Und der Kollege "Teamgeist" war als stiller Beobachter und Begleiter stets dabei. Eine wichtige und nicht zu unterschätzende Funktion....

Neuer alter Kollege wieder im Dienst

Lange vermisst - jetzt besser denn je!

Pünktlich zum Beginn der Regattasaison 2019 hat der allseits bekannte Kollege "Teamgeist" mit frischem Elan seinen Dienst bei den RuWa Canoe Youngsters angetreten. Lange hat er sich geziert und versucht, sich zu drücken. Doch nun bezieht er sein Quartier reihum bei den Familien der RCY (mit Familienanschluss) und die Youngsters bringen ihn jeweils zum Training und den Regatten mit.

Beim heutigen Abschluss des Wintertrainings, dem "Würfeltraining mit Eltern" in der gewohnten Trainingshalle konnte er bei den Zweierteams schon mal eine Kostprobe seines Könnens geben. Da ist noch Raum nach oben, aber der Anfang ist gemacht!

Winter ade

Letzter Lauf der Wintermeisterschaft der Kanuten

Zum letzten Lauf der Wintermeisterschaft erschienen die RuWa Canoe Youngsters heute Morgen am Essener Baldeneysee. Nach den enormen Kraftanstrengungen der Kleinsten wie der Größten belegten am Ende die beiden Jüngsten in der Gesamtabrechnung einen überragenden 2. Platz bei den Mädchen (Schülerinnen C) wie den Jungen (Schüler C). Neben vielen schönen Platzierungen sprang ebenfalls ein 2. Platz im Gesamtklassement bei den Schülern A heraus. In der Vereinswertung war bei den wenigen Teilnehmern*innen mehr als ein 9. Platz nicht drin. Aber eine tolle Leistung über den gesamten Winter!

Der letzte Lauf

4. Lauf zur Wintermeisterschaft der jungen Kanuten am Wochenende

Am kommenden Sonntag findet der letzte Lauf zur diesjährigen Winterlaufmeisterschaft der jungen Kanuten in NRW statt. Ausrichter ist die KG Essen am Baldeneysee. Die vorhergehenden Läufe in Wuppertal, am Kemnader See und in Kupferdreh haben gezeigt, dass einige Mitglieder der RCY durchaus Chancen auf vordere Plätze haben. Deshalb werden sie alles geben, um ihre Siegchancen zu wahren.